Donnerstag, 26. Mai 2016

Experiment geglückt

Ein Türstoppersack war die Idee. Also ein Jeanshosenbein hergenommen, Motiv drauf und einigermaßen in Form genäht. Der nächste Türsack wird etwas größer, aber der kleine kann ja zur Not auch als Buchstütze arbeiten. Also, nächstes Hosenbein her.... 

Dienstag, 24. Mai 2016

Lappen

Ich mag in der Küche sehr gern selbst gestrickte Lappen. Hätte mir das jemand vor einigen Jahren gesagt, ja nee, is klar. Dann habe ich nur so zum Spaß beim Lappenwichteln mitgemacht und diese Lappen dann auch benutzt und seither bin ich davon sehr angetan. Diese Teile aus Baumwolle können noch so oft in die Wäsche, sie bleiben ansehnlich. Und daher habe ich mir aus den gefundenen Resten noch ein paar schöne bunte Lappen gestrickt. Die gehen immer.... 

Montag, 23. Mai 2016

Alles in Arbeit

 Nachdem der Schrank ja nun steht, kann ich mich wieder dem angenehmen Dingen widmen. Im Moment schaut es etwas chaotisch im Hexenstübchen aus. Ich bastel gerade mit den verschiedenen Jeansstücken an zwei Taschen herum. Die Teile wollen bestickt und dann zusammengesetzt werden. 
 Dann noch der Versuch, eine Idee in die Tat umzusetzen, mal sehen, wie es klappt. 

Samstag, 21. Mai 2016

Ein Seifensäckchen

Aus Resten von Topflappengarn, das ich beim Aufräumen wieder gefunden habe, ist dieses Seifensäckchen entstanden. Da ich mit Seife dusche, finde ich das besonders praktisch, da die Seife so bis zum letzten Rest aufgebraucht wird und sie so auch nicht irgendwo herum liegt. Gestrickt habe ich das Teil wie eine Socke ohne Ferse. Erst ein Bündchen, dann eine Reihe 2 Maschen zusammen und einen Umschlag für die Löcher, durch die die Kordel geht, und dann im Perlmuster weiter. Ich habe noch Reste für ein zweites Säckchen, damit man das auch zwischendurch mal waschen kann. 

Donnerstag, 19. Mai 2016

Matchmaker

Jeden Abend vor dem TV wächst er Reihe für Reihe vor sich hin, der Matchmaker von Martina Behm. Bin gespannt, wie es da weiter geht, so ganz ist mir nämlich das, was da noch kommt, noch nicht klar, aber das wird bestimmt.... 

Mittwoch, 18. Mai 2016

nützliche Resteverwertung

 Damit ich mich in dem neuen Schrank auch zurecht und meine Sachen wieder finde, habe ich mir Schilder gestickt. Hierzu habe ich in der Restekiste nach Filz gesucht und diesen bestickt. Dann eine Öse dran und ein Bändchen durch. Nun muss ich nicht mehr suchen. Die Bänder sind übrigens aus Garderobe herausgeschnitten, passt perfekt.

Montag, 16. Mai 2016

Mein Hexenstübchen wird schön


In den letzten Tagen habe ich jeden Tag nach der Arbeit gemeinsam mit Herrn Maus den Schrank aufgebaut. Das war, muss ich ja zugeben, eine echt spontane Aktion. Ich bin mit dem Rad zum Möbelhaus, da konnte man sich dann den Liefertermin aussuchen, mh, am selben Tag? Oh, gut, dann muss ich mir nicht noch mal Urlaub nehmen. Also kam der Schrank, aber es war noch nichts abgebaut. Also vergangenes WE das Regal abbauen, die Wohnung ins Chaos stürzen, dann häppchenweise immer nach Feierabend aufbauen. Am Samstag war es dann endlich soweit, alle Teile standen. Nur die Griffe fehlen noch. Ich habe viel aussortiert und auch aufgeräumt, trotzdem bekomme ich den Schrank ohne Probleme voll, puh, da muss erst mal Material abgebaut werden. 
Und so schaut der Rest zur Zeit aus. da muss ich jetzt auch noch aufräumen, auf dem Boden und dem Zuschneidtisch liege aktuelle Projekte. Ich glaube, ganz ohne Chaos kann ich nicht kreativ sein, aber nur Chaos geht auch nicht....