Samstag, 30. April 2011

Molly Mäh hat Besuch

von ihrer Kusine Milly. Ein ziemlich buntes, keckes, kleines Schaf, das hier vorbei geschaut hat. Wenn es gefällt, verlässt uns Milly nächste Woche, wenn nicht, darf sie gern bleiben ;o)

Freitag, 29. April 2011

Wolle für das nächste Projekt

Heute hat die Woolbox geliefert und das nächste Projekt, das ich beginnen möchte, ist die Nackenrolle aus dem Grannybuch. Also, ab morgen gehts ans Grannys häkeln.

Montag, 25. April 2011

Ein rotgemustertes Huhn...

... ist gestern von der Nähfee gehüpft. Das Huhn gefiel mir so gut, dass ich auch eines für mich gemacht habe, nachdem das andere ja zu meiner Freundin gezogen ist.
Hier das Huhn von unten :o)




Samstag, 23. April 2011

Fäden vernähen...

... gehört nicht gerade zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. 24 mussten allein für dieses Bild vernäht werden :o)
Die Socken sind für das Geburtshaus und die Blümchen habe ich zum Karten basteln gehäkelt. Davon später mal mehr.

Freitag, 22. April 2011

Ich wünsche Euch allen ein schönes Osterfest, ganz viel Sonne und viel Spaß beim Eier suchen!!

Donnerstag, 21. April 2011

SaBiene...

...heißt dieses drollige Insekt, das seit ein paar Tagen in meiner Yuccapalme vor sich hin summt. (Entstanden nach einer Anleitung von Babsie). Sie bleibt bestimmt nicht lang allein und freundet sich mit den Faltern an.

Dienstag, 19. April 2011

Frühlingssocken

Meine Frühlingssocken sind fertig und vom Rest der Wolle gleich noch ein paar Minis fürs Geburtshaus. Die Farben machen so richtig gute Laune!

Sonntag, 17. April 2011

Kreatives Komplettchaos

Nachdem mein Mann mich ja gestern versetzt hat, habe ich mich ans Karten basteln begeben. Da ja mein Hobbyraum im Moment nur ein einziges Provisorium ist, hab ich notgedrungen den dort lagernden Linoleumstapel als Tisch umfunktioniert und hier gebastelt. Diese beiden Karten sind dabei heraus gekommen. Beide sind noch nicht ganz fertig, da ich noch nicht entschieden habe, wer denn nun welche Karte bekommt. Habe ich lange nicht mehr gemacht, aber wenn das Zimmer fertig ist, entsteht auch mal wieder die ein oder andere Karte mehr.

Samstag, 16. April 2011

Es flattert in der Palme

Es wird Frühling, diese beiden Gesellen haben sich nun auch wieder an das Tageslicht getraut und flattern nun in meiner Yuccapalme umher. Das lila Tierchen fliegt im Mai weiter zu einem Kommunionkind, der orangerote Falter bekommt einen Platz in meinem Hobbyraum.


(Die Anleitung ist von Babsie)

Ein eingenähtes Präsent

In einigen Bloggs habe ich diese Idee, ein Geschenk einzunähen, gesehen und es nun auch mal ausprobiert. Was darin ist, wird noch nicht verraten...

Dienstag, 12. April 2011

Glück an der Kette

Eine Kette aus Glückspilzen wollte ich schon länger mal machen. Also habe ich die Pilzanleitung aus einem Buch und die Blümchenkette ohne Blümchen zusammengesetzt und das ist dabei herausgekommen. Diese Kette kommt bald in das Fenster meines Hobbyzimmerchens.

Montag, 11. April 2011

Ein orangegetupftes Erdbeerhuhn

Am Wochenende habe ich mal wieder an der Nähfee gesessen. In einem Buch habe ich ein nett schauendes Huhn gefunden und das musste es dann werden. Hier seht ihr Original und Fälschung :o) Davon werde ich bestimmt noch das ein oder andere mehr nacharbeiten, ich find sie toll als Frühlingsdeko.

Sonntag, 10. April 2011

Endlich ist sie fertig

Gestern habe ich die letzten Fäden vernäht und die Knöpfe angebracht. Nun ist sie also fertig und auch einigermaßen tragbar. Das wird wohl auf absehbare Zeit das letzte große Teil gewesen sein, an das ich mich dran gegeben habe. Es macht einfach keinen Spaß, wenn die Anleitungen nicht stimmen, das Endprodukt nicht so sitzt, man improvisieren muss. Mir jedenfalls verdirbt es die Freude. Im normalen Leben trage ich Gr. 40, die Jacke hat die Länge von Gr.46 (und ist bestimmt nicht zu lang) der Rest wurde in 42 gestrickt und passt so gerade, die Blende für die Knöpfe ging in der Orginalanleitung nicht zu, ne ne, so macht es keinen Spaß. Ich habe wohl kein Glück mit den Anleitungen..... Da strick ich doch lieber Socken

Samstag, 9. April 2011

Kreatives Chaos



So schaut im Moment eine Ecke des Wohnzimmertisches aus. Alles Mögliche ist in Arbeit, nichts richtig fertig. Das liegt aber auch daran, das ich beim TV schauen eher stricke als häkel, aber nachmittags, wenn ich Ruhe habe, lieber häkel, Fäden vernähen mag ich grundsätzlich nicht, in der Zeit ist doch schon wieder was anderes gehäkelt.....

Freitag, 8. April 2011

Angestrickt..

... habe ich diese Socken. Die Wolle habe ich noch in meinen Vorräten gefunden, die Farben sahen so nach Frühling aus, da musste ich sofort das nächste Paar auf die Nadeln nehmen. Das Bild ist von Anfang der Woche.

Mittwoch, 6. April 2011

Bald ist Ostern

Wer vielleicht nicht unbedingt selbst häkeln kann oder will, hat die Möglichkeit, bei der Pfiffigsten tolle Häkeleier zu erstehen. Diese sind von vielen Häklerinen gefertigt worden und der Erlös wird gespendet und dient einem guten Zweck.Wer mehr wissen möchte und mal gucken mag, einfach die Postüberschrift anklicken oder in der Sidebar schauen!

Dienstag, 5. April 2011

Ich wollt, ich wär ein Huhn....

Dieses gestrickhäkelte Huhn ist schon etwas länger fertig, es musste nur auf sein Innenleben warten. Nachdem dies am Samstag mit der Post kam, ist nun auch das Huhn fertig und wird zu Ostern verschenkt. Da die Freundin nicht mitliest, kann ich es ohne Bedenken zeigen. Es wird sicher nicht das letzte seiner Art bleiben.


Grüße in die Schweiz an Jacky!!!

Montag, 4. April 2011

Socken in der Yucca

Oben die fertigen Socken für mich aus dem Opalaboknäuel, die Farben gefallen mir super, und unten ein Mini aus Resten für das Geburtshaus.

Sonntag, 3. April 2011

Gefilzt

Gestern war es so weit und die Tasche ist in die Waschmaschine gewandert, zusammen mit einigen Tennisbällen und einer Jeans. Herausgekommen ist eine doch recht stark geschrumpfte Tasche. Auf der Bandereole stand, dass das fertig gestrickte Teil 30-40% kleiner würde. Aber die Tasche ist um mehr als die Hälfte geschrumpft. Zwar nicht schlecht, aber nicht ganz das, was ich eigentlich wollte. Naja, Verwendung hab ich trotzdem dafür und da ich noch Wolle habe, strick ich den nächsten Versuch eben noch größer, uff! Nachtrag: Wie bei meinen anderen gefilzten Sachen habe ich auch hier versucht, nach dem Waschen alles in Form zu bringen. Die Wolle ist aber derart fest geworden, dass es so gut wie unmöglich war. Bei den anderen Wollsorten war es wesentlich leichter und die sind auch nicht so stark eingelaufen.

Samstag, 2. April 2011

Kissenrückseite



Da ich bisher weder Knopflöcher noch Reißverschluss nähen kann, habe ich mich für diese Variante entschieden: der Stoff überlappt, ich kenn es unter dem Begriff Hotelverschluss.

Freitag, 1. April 2011

Ein Übungsrecyclingkissen

Schon seit einiger Zeit schwirrte mir diese Idee im Kopf herum: eine Aplikation wollte ich ausprobieren, aber wie und mit welchem Stoff? Dann kam mir die Idee mit einem Kissen. Kurzerhand habe ich zwei ältere Stoffbeutel zerschnitten (grün und natur). Der grüne dient als Kissengrund und weiß brauchte ich für den Stiel vom Pilz, Tupfenstoff hatte ich noch genug. Das Kissen ist klein, aber das mit der Aplikation hat recht gut geklappt und wie man einen Hotelverschluss macht, weiß ich nun auch. Wieder was gelernt.....