Montag, 30. Juli 2012

Sommerschal im Wellenmuster

 Fertig ist nun auch der Sommerschal aus Sockenwolle mit Baumwollanteil.
 Gestrickt im Wellenmuster, welches absolut TV tauglich ist.
Samstag fertig genadelt und gebadet, gestern verfädelt und als Modell auf dem Balkon.
Mir gefällt der Farbverlauf bei dem Muster sehr gut und das Wetter passt hier bei uns im Moment auch zum Schal.

Sonntag, 29. Juli 2012

Filziges

 Gestern ist eine Antje entstanden (ebook von KlaraKlawitter). Der Schnitt gefällt mir super gut und auch die Arbeit mit Filz. Leider hielt auf meinem Filz das doppelseitig aufbügelbare Vlies überhaupt nicht und auch das Stylefix lies sich nicht kleben. Naja, ich hab dann trotzdem genäht und als ich fast fertig war (klar, warum auch nicht sofort) bin ich auf die Idee gekommen, dass man ja Sprühkleber hätte nehmen können. Okay, beim nächsten Versuch, ich habs sogar aufgeschrieben. Trotzdem finde ich die Börse klasse, für mich eine tolle Größe und der Filz fasst sich toll an.
 Und weil ich schon einmal dabei war, habe ich Reste vom Filz in Schlüsselbänder verwandelt.
Mein Sommerschal ist auch fast fertig, er trocknet gerade vor sich hin, den kann ich dann auch bald zeigen. So, ich bin dann mal weg, Herr Maus hat gestern 2 kg Pflaumen mitgebracht, die wollen noch verarbeitet werden....

Samstag, 28. Juli 2012

Überraschungspost

Gerade war der Postbote da und hat mir Post von Claudi gebracht, oh, wie schön. Das Wachstuch hab ich bisher nicht gekauft, weil darin so viel blau ist. Claudi hat sich das wohl gemerkt und nun hab ich fast nur unblaues Wachstuch.
Vielen Dank Du Liebe, da hast Du mir eine Riesenfreude gemacht!!!

Donnerstag, 26. Juli 2012

`Ne tolle Rolle

 Was lange währt wird endlich gut!
 Hat ja nun wirklich lang genug gedauert. Noch nicht einmal die Grannys, nein, die gehen mir schnell von der Hand, aber das verfädeln und das zusammenbasteln, puh, das ist echt immer so eine Sache.
Aber hier ist sie nun: meine Nackenrolle. Die Grannys sind aus einem Buch, die Fertigstellung und der Abschluss sowie die Kordel, sind "Marke Eigenbau". Die Rolle wohnt schon im Sessel und leistet ihren Dienst. Und wieder ein UFO weniger, freu!

Dienstag, 24. Juli 2012

Noch mehr Blümchen

Der Schal wird und wird nicht fertig, das zugeschnittene Nähzeug taugt auch nicht für ein schönes Bild, also mussten die nächsten Resteblümchen ran. Hier kann man auch mal unterschiedliche Größen bei unterschiedlicher Garnstärke sehen und oben rechts im Bild ein paar, ja, was eigentlich? Kreise? Ja, so was halt, das war dann wirklich der allerletzte Faden. Sieht aber zum Beispiel auf einer Tasche, mit nem hübschen Knopf drauf, auch mal nett aus.
So, ich versuch dann mal, das ein oder andere fertig zu bekommen.

Sonntag, 22. Juli 2012

Großproduktion

Ob einige davon jetzt bis Weihnachten hier bleiben oder ob ich vorher noch mal welche nähen muss?

Samstag, 21. Juli 2012

Lea, die Erste

Fertig, sitzt, passt, wackelt und gefällt mir. Meine erste Lea (nach einem Schnitt von MamuDesign), in orange. Den Schnitt habe ich etwas größer gewählt, so fällt das ganze sehr schön weich und leicht, mit Falten und etwas weiter, eher blusig...
 Bestickt hab ich den Stoff Ton in Ton (Datei Spitzenwerk von KleinerHimmel), da ich mir unsicher war, wie das aussieht auf dem Piquetstoff. Ich hatte vorher auf einem Stück Stoff Probe gestickt und dann gefiel mir Ton in Ton einfach besser.
Hier noch mal der V-Ausschnitt, ich könnte das schon nicht mehr erklären, wie ich das gemacht hab, jedenfalls nicht so, wie in der Anleitung steht, das hab ich einfach nicht hinbekommen. So ist auch eher unbeabsichtigt direkt an der Spitze eine Falte entstanden, die sich jetzt aber beim Tragen sehr positiv auf den Fall auswirkt. Hoffentlich bekomm ich das noch einmal so hin. Wenn mein Haus- und Hoffotograf mal Zeit hat, reiche ich endlich auch mal die Tragebilder nach.


Freitag, 20. Juli 2012

Sockenwolleresteverwertungsblümchen

Damit auch kein Fitzelchen Wolle übrig bleibt, werden die allerletzten Reste Sockenwolle zu bunten Blümchen verhäkelt. Die brauch ich immer. Sie kleben auf Karten, baumeln an Geschenken, schmücken Marmeladengläser, werden einfach nur so mit der Post verschickt, auf Taschen und Täschchen genäht. Kurz, sie sind multifunktional. Und da ich immer noch Restwolle hab, geh ich dann mal weiter häkeln...

Donnerstag, 19. Juli 2012

Stoffreste verwerten

Nachdem ich jetzt einmal eine kleine Tasche für "ans Schlüsselbund" genäht habe, habe ich mir eine Pappschablone gebastelt und bin "in Serie" gegangen, lach. Drei kleine sind noch entstanden und erst mal in die Kiste gewandert. Mal sehen, der ein oder andere Rest wird bestimmt noch so verarbeitet.

Dienstag, 17. Juli 2012

Absichtlich und unabsichtlich falsch

 Am Wochenende habe ich endlich mal eine AllesDrin genäht. Allerdings mit einigen absichtlichen und unabsichtlichen Änderungen. Die Tasche einer alten Lieblingsjeans habe ich auf die Rückseite genäht, sodass ich diese auch als Vorderseite nutzen kann.
 Hier dann die andere Seite mit Lasche und Knopf. Ich finde den Stoff so schön, dass ich beide Seiten der Tasche zeigen können möchte.
Innen habe ich dann nur eine halbe Innentasche eingenäht, eine ganze wäre für meinen Bedarf einfach zu groß. Was ich überhaupt nicht verstanden habe, war die Geschichte mit den Trägern und den eckigen Stoffstücken. Also habe ich eine Freestylelösung gesucht und gefunden. Nicht wirklich schön (daher auch keine Nahaufnahme), aber es hält.
Leider läßt das Wetter hier keine guten Fotos zu, aber zeigen wollte ich es trotzdem.
(Schnitt AllesDrin über farbenmix)

Sonntag, 15. Juli 2012

Ausprobiert

 Die Schlüsselbänder haben es mir im Moment angetan. Und so habe ich ein bißchen rum probiert. Oben einmal mit Jeans und einmal mit Filz, beide dann mit Webband verziert. Das ist dann auch Resteverwertung, muss ja auch sein. Und unten Filz bestickt, finde ich auch schön, war der erste Versuch dieser Art, aber bestimmt nicht der letzte.

Samstag, 14. Juli 2012

kreatives Ruhrgebietsstricktreffen


Bei  Sammy hab ich von einem Treffen der kreativen Ruhrgebietsblogger gelesen. Bei Interessen schaut doch mal bei ihr vorbei.

Zwischendurch

Abends beim Fernsehen sind mal wieder Minis fürs Geburtshaus entstanden. Damit das schauen nicht so langweilig wird, hab ich mal ein wenig mit der Bildbearbeitung gespielt, grins.
Einen schönen Samstag wünsch ich euch, ich geh dann mal wieder nähen...

Freitag, 13. Juli 2012

Gefädelt

Die Perlen lagen hier schon länger und warteten auf ihre Verarbeitung. Nun habe ich mich entschieden und ein Gebamsel für meinen Rucksack draus gefädelt. Die weiße und die rot gepunktete habe ich im Perlenkurs gemacht, das Blümchen ist ein Tausch mit der Dame aus dem Perlenkurs, der Piepmatz ist von Claudi und alles übrige ist gekauft, mal hier, mal da.  Mir gefällts, ich geh es mal an den Rucksack befestigen....

Mittwoch, 11. Juli 2012

Ein Käffchen gefällig??

Gehäkelt habe ich auch mal wieder. Diese beiden Tassen sind nach einer Anleitung aus der Zeitschrift "Kreativ mit Herz" entstanden und es werden bestimmt nicht die letzten bleiben. Gedacht als Nadelkissen eignen sie sich auch als Dekoobjekt oder für  Puppenkinder. Da mach ich bestimmt noch mehr von.

Montag, 9. Juli 2012

Ein Täschchen in drolliger Form

Eigentlich wollte ich nur Igor, das Waldmonster, mal ausprobieren und habe es auf den Rest vom Hosenbein der Jeans gestickt, die zum Shopper wurde. Nun lag Igor da so rum und ich hab kurzerhand aus dem Hosenbein eine Tasche gemacht, für was auch immer. Egal, Täschchen braucht frau für alles und nichts und irgendwie immer.
Stickdatei von der fliegenpilzwerkstatt, jetzt beim Stickbären zu bekommen

Sonntag, 8. Juli 2012

Vermischtes von gestern

 Gestern habe ich nun die Zeitungssammler doch noch fertig gemacht, leider ist der Kleber doch noch sichtbar. Aber ich werde sie trotzdem nutzen.
 Hier links hat sich noch eine Konservendose ins Bild geschummelt, die hab ich mit MaskingTape verschönert.
Und ein Baumler ist auch fertig geworden.
Ansonsten hab ich noch verschiedenes zugeschnitten, mal sehen, was davon fertig wird.

Freitag, 6. Juli 2012

An Tagen wie diesen....

 ... sollte man vielleicht besser eher aufhören. Da hab ich mich doch so darauf gefreut, heute mal Kreativzeit zu haben, alles war vorbereitet. Und was passiert? Alles geht irgendwie schief, im wahrsten Sinne des Wortes.
 Eine Reini sollte es werden. Der erste Versuch in rot ist komplett in die Tonne geflogen, wie war das noch mit rechts und links? Naja, kann ja mal passieren (mir immer wieder). Also das braune Modell.
 Und wie man deutlich erkennen kann, hab ich es nicht so mit gerade. Oder bin ich einfach nicht dazu gemacht, Börsen zu nähen? Scheint ja so. Ich habe noch keine einzige in gerade hin bekommen, irgendwas ist immer. Als wäre das nicht genug habe ich dann Zeitungssammler aus Holz mit Stoff bezogen und dann um die Ecken und Kanten Schrägband geklebt. Das hatte beim letzten Mal so toll geklappt. Nun will der Textilkleber nicht so wie ich. Ich hab wirklich geglaubt, ich hätten den gleichen gekauft, aber der wird nun nicht unsichtbar beim Trocknen, scheint es mir. Ich hoffe noch.
Und ganz zum Schluss hab ich aus der verunglückten Reini etwas Stoff gerettet und ein Minitäschen (natürlich auch schief, was sonst?) gemacht. Das kann ich wenigstens nutzen. So, heute versuch ich nichts mehr, morgen kann es ja nur besser werden. 

Donnerstag, 5. Juli 2012

Fortschritte

Leider taugt das Wetter heute nicht für schöne Bilder. Aber die aktuelle Länge vom Wellenschal kann man wenigstens erkennen. Mehr kann ich im Moment auch nicht wirklich zeigen, da ich irgendwie jeden Tag unterwegs war und außer abends zum stricken zu nichts wirklich komme. Jetzt am Wochenende ist aber Kreativzeit in Sicht, endlich mal wieder...

Dienstag, 3. Juli 2012

Ein Buntmonster

Schaut mal, wer sich da in die Blumen geschlichen hat: ein getarntes Buntmonster. Mit Blümchenstoff in den Blumen, grins. Blümchenbunti wandert auch erst einmal in die Vorratskiste, es kommen demnächst einige Geburtstage....
Der Kleine ist am Wochenende entstanden, nach einer Datei von der Fliegenpilzwerkstatt

Sonntag, 1. Juli 2012

Schlüsselbänder

Gestern und vorgestern habe ich wieder einige Schlüsselbänder fertig gemacht. Ich mache sie aus Gurtband und Webbändern, sie eignen sich prima, um Reste zu verarbeiten. Diese hier sind erst einmal in die Vorratskiste gewandert, man weiß ja nie, was so kommt.